Seite wählen

Sofort Hilfe bei Einbruch – schnelle Einbruchschadenbeseitigung

Eva • März 10, 2019

Wurde in Ihr Zuhause eingebrochen, ist dies zunächst sehr schockierend – meist wiegt für die Betroffenen die Verletzung der Privatsphäre und damit der Verlust des Sicherheitsgefühls schwerer, als der materielle Schaden. Um sich nach einem Einbruch in den eigenen vier Wänden wieder sicher zu fühlen, sollten Sie sich von einem Spezialisten für Hilfe bei Einbruch, wie unserem Schlüsseldienst SchlüsselEva in Wien umfassend zum Thema Sicherheitstechnik beraten lassen.

Hilfe bei Einbruch – Was tun nach einem Einbruch?

Auch wenn der Schock tief sitzt – nach einem Einbruch gilt es, Ruhe zu bewahren. Für spätere Ermittlungen sollten keine Spuren verwischt werden – andererseits müssen Schäden an Fenstern, Türen und Schlössern schnell beseitig werden.

Wie also sollten Sie sich nach einem Einbruch am besten verhalten? Wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt

  •  Die Polizei rufen

Als erstes sollten Sie unbedingt die Polizei alarmieren. Diese ist unter der 133 zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar. Eine schnelle Reaktion erhöht die Chancen, den oder die Täter schnell zu ergreifen. Auch ist die Polizei für die Schadensaufnahme zuständig.

  •  Nicht auf eigene Faust handeln

Sollte/n sich der/die Einbrecher noch im Haus oder in der Wohnung aufhalten, sollten Sie auf keinen Fall den Helden spielen und die/den Täter auf eigene Faust stellen. Wählen Sie schnellstmöglich die Notrufnummer der Polizei (133) und sprechen Sie am besten einen Treffpunkt in der Nähe mit der Streife ab.

  •  Nichts in der Wohnung verändern – Schäden dokumentieren

Verwischen Sie keine Spuren und verändern Sie möglichst nichts in der Wohnung. Während Sie auf die Polizei warten können Sie aber bereits Fotos machen und die Schäden dokumentieren.

  •  Gestohlene Gegenstände notieren

Machen Sie eine Liste aller gestohlenen Gegenstände. Die sogenannte „ Eigentums-Verzeichnis “ sollte im Idealfall auch beinhalten, wo und wann die Gegenstände gekauft wurden und wie der ungefähre Anschaffungspreis war. Zudem ist es hilfreich, wenn man noch die Rechnungen der gestohlenen Gegenstände besitzt oder bereits in der Vergangenheit eine Auflistung aller Wertgegenstände mit Foto erstellt hat. Zudem vereinfacht die Eigentum-Verzeichnis die spätere Abwicklung mit der Versicherung und ermöglicht bei Ergreifung der Täter und Fund des Diebesguts eine schnelle Rückgabe.

  •  Nachsehen, ob Schlüssel gestohlen wurden

Wurden auch Schlüssel entwendet, sollten Sie schnell reagieren. Fahrzeuge könnten zum Beispiel dem Täter die Flucht erleichtern. Wurden Schlüssel zu weiteren Gebäuden oder Liegenschaften gestohlen, kann sich der Täter ganz einfach Zugang zu den Räumlichkeiten verschaffen. Dann ist auch der Versicherungsschutz in Gefahr, da das einfache Aufsperren nicht als Einbruch gewertet werden kann.

  •  EC und Kreditkarten sperren lassen

Wurden beim Einbruch EC oder Kreditkarten entwendet, sollten Sie diese schnellstmöglich sperren lassen. Nur so ist sichergestellt, dass die Einbrecher nicht auch noch Ihr Konto leerräumen. Das Gleiche gilt für Sparbücher und andere Finanztitel – schnelles Handeln sichert die eigenen Finanzmittel.

  •  Handy weg? SIM Karte sperren!

Vermissen Sie nach einem Einbruch ein Handy, Smartphone oder Tablet, sollten Sie schnellstmöglich die SIM Karte/n sperren lassen. Anderenfalls könnten hohe Kosten über Anrufe oder Käufe mittels Handyrechnung entstehen. Kontaktieren Sie Ihren Mobilfunkanbieter – entsprechende Rufnummern finden sich auf der Webseite Ihres Anbieters.

  •  Alle Informationen der Polizei übergeben

Übergeben Sie die Stehlgutliste schnellstmöglich der Polizei – haben Sie den oder die Täter gesehen, ist auch die Täterbeschreibung hilfreich, um die Einbrecher zu fassen. Wenn ihr Handy gestohlen und ist die IMEI-Nummer bekannt, sollte man auch diese an die Polizei weiterleiten. So lässt sich vielleicht das Gerät über die IMEI orten. Die IMEI finden Sie meist auf dem Lieferschein oder der Rechnung des Geräts. Auch könnte man die IMEI zumindest für Österreich sperren lassen, das Gerät ist dann für die Täter nutzlos.

  •  Personaldokumente als gestohlen melden

Wurden Reisepässe oder andere Personaldokumente gestohlen, müssen Sie neben der Polizei auch unbedingt die zuständige Gemeinde informieren. So ist sichergestellt, dass die Diebe keine weiteren Straftaten in Ihrem Namen begehen.

  •  Haushaltsversicherung und Vermieter informieren

Hat die Polizei den Einbruch dokumentiert, sollten Sie auch die Versicherung informieren. Viele Versicherungen haben inzwischen eine Hotline für Schadensfälle. Notieren Sie sich, welche Unterlagen und Angaben in welchem Zeitfenster eingereicht werden müssen. So ist sichergestellt, dass die Hausratsversicherung den Schaden nicht auf Grund von Formfehlern abweist.

Wohnen Sie in einer Mietwohnung, sollte auch der Vermieter schnellstmöglich informiert werden. Denn ein Einbruch stellt auch einen Schaden am Eigentum des Vermieters dar, den dieser eventuell ebenfalls seiner Versicherung melden muss.

  •  Sicherheitstechnik als Einbruchsoforthilfe in Wien

Kontaktieren Sie für eine schnelle Einbruchsoforthilfe in Wien einen Schlüsselnotdienst Ihres Vertrauens. Gerne steht Ihnen der Schlüsseldienst SchlüsselEva in Wien und Umgebung mit Rat und Tat zur Seite und informiert Sie umfassend zum Thema Sicherheitstechnik.

Sie erreichen uns unter +43 664 580 59 59 zu jeder Tages- und Nachtzeit – sieben Tage die Woche, 365 Tage im Jahr. Wir helfen Ihnen im Notfall schnell und kompetent weiter!